Mai 182011
 

Viele Oldtimer und besonders Youngtimer schlummern vorübergehend in der Garage. Abgemeldet und stillgelegt kosten sie kein Geld. Doch Vorsicht: Versicherungen zahlen überschüssige Beiträge nicht immer von selbst zurück.

Wer seinen Oldie – oder Gebrauchtwagen wie Youngtimer gerne benannt werden – mitten im Jahr verkauft oder stilllegt und sich im Anschluss daran nicht sofort einen neuen Wagen anschafft, sollte bei seinem Kfz-Versicherer ausdrücklich die zu viel bezahlte Prämie einfordern. Darauf weist der ADAC hin. Grund: Nach Informationen des Automobilclubs behalten einige Versicherer das Guthaben von Kfz-Versicherungen bis zum Abschluss eines Anschlussvertrages zurück.

Für den Automobilclub ist diese Praxis ein Rechtsverstoß. Nach Meinung von ADAC-Juristen können Autoversicherer maximal bis zum Jahresende auf Anschlussverträge warten, dann müssen sie überzählige Prämien unaufgefordert erstatten. Zuviel bezahlte Kfz-Prämien sollten Versicherer sofort und unaufgefordert zurückzahlen.